Entrümpelung

Was Sie über die Entrümpelung von Haus, Wohnung & Gewerbe wissen sollten (FAQ)

Macht es Sinn, vor Verkauf einer Immobilie zu entrümpeln?

In jedem Fall sollten Sie vor Verkauf des Hauses oder Wohnung entrümpeln und reinigen lassen. Die Kosten einer Entrümpelung halten sich in Grenzen und Sie werden mit dem sauberen Objekt einen deutlich höheren Preis erzielen.
Eventuelle Schönheitsreparaturen oder auch eine komplette Renovierung sollte man in Erwägung ziehen.

Was gilt es vor der Räumung zu beachten?

Schauen Sie bitte nach, ob sich unter den zu entsorgenden Dingen, wertvolles auch persönlicher Natur befindet, auf das sie nicht verzichten wollen, wie Fotoalben, Akten oder Familienandenken. Das heißt, bevor die Entrümpler kommen, alles vom Keller bis zum Dachboden gründlich durchschauen.

Woran erkennt man eine seriöse Entrümpelungsfirma?

Ein seriöses Unternehmen wird immer einen kostenfreien und unverbindlichen Besichtigungstermin mit Ihnen vereinbaren, um Ihnen ein faires Angebot machen zu können – ohne versteckte Kosten. Unseriöse Firmen entrümpeln oft kostenlos. Eine fachgerechte Entsorgung wird dann fraglich. Verwertbares wird mitgenommen und der Rest, oftmals der Großteil landet auf wilden Deponien oder am Straßenrand.

Kann die private Räumung von Haus & Wohnung wie auch die gewerbliche, etwa eines Ladengeschäfts steuerlich geltend machen?

Die Entrümpelung als haushaltsnahe Dienstleistung, ebenso wie Handwerkerkosten oder die Renovierung, ist steuerlich absetzbar, das gilt für legale Arbeiten, die mit Rechnung per Überweisung beglichen werden. Die Entsorgung von Inventar nach Geschäftsaufgabe sofern ohne Wert, ist eine Betriebsausgabe. Das Inventar selbst kann eventuell abgeschrieben werden. Fragen Sie Ihren Steuerberater.

Anruf